Tarifbestimmungen - Haushaltglasversicherung - interrisk

Die Beitragsberechnung basiert auf der Wohnund Nutzfläche entsprechend Nr. 1.4. Es gelten unterschiedliche Beiträge für Wohnungen und Einfamilienhäuser.

Wer kommt für Glasschäden auf?

Die Hausratversicherung zahlt nur, wenn es sich bei der betroffenen Verglasung um einen Hausratgegenstand handelt (z.B. Mobiliarverglasung) und der Schaden durch eine versicherte Gefahr (z.B. Feuer oder Sturm) entstanden ist. Die Wohngebäudeversicherung zahlt hingegen nur für Gebäudebestandteile (z.B. Fensterverglasung) und ebenfalls nur für versicherte Gefahrereignisse. Die Private-Haftpflichtversicherung wiederum leistet nicht für Schäden an Verglasungen, die zu den gemieteten Räumen gehören. Gegen Schäden durch Glasbruch, der meist durch eigene Unachtsamkeit verursacht ist, bietet daher nur eine Glasversicherung umfassenden Schutz.

Was ist versichert?

Versicherte Verglasung: Versichert gelten Gebäude- und Mobiliarverglasungen der Wohnung oder des Einfamilienhauses jedoch ohne Beleuchtungskörper und ohne Hohlgläser. 

20.11.2018

Sie sind hier:  Hausrat L-XXL » Tarifbestimmungen » Haushaltglasversicherung

RSS-FeedGoogle+Tel. 089 - 30 777 900