Pferdehaftpflicht - die muss man haben

Warum ist sie so wichtig?

Als Eigentümer eines Pferdes haften Sie für Schäden, die von ihrem Pferd verursacht wurden. So steht es im Gesetz.

Ob verschuldet oder unverschuldet: Sie müssen für den Schadenfall und die finanziellen Folgen gerade stehen. Sie haften mit ihrem gesamten Vermögen ohne zeitliche Begrenzung.

Eine Pferdehalterhaftpflichtversicherung ist deshalb für jeden Pferdehalter unverzichtbar. Unverzichtbar ist aber auch die Qualität einer Pferdehaftpflicht. Denn es gibt nicht nur große Preisunterschiede. Auch die Leistungen weichen oft stark voneinander ab.

Wir sind seit über 25 Jahren als Versicherungsmakler tätig. Unser Spezialgebiet sind Tierversicherungen. Dazu gehört auch der Haftpflichtschutz für Pferde. 

Die Prämien*

Was kostet eine Pferdehaftpflicht?

Tarif PLUS (5 Mio. EUR) PREMIUM (10 Mio. EUR)
Pferd 78,51 € 124,33 €
weiteres Pferd 62,81 € 99,46 €
Pferdchen 53,72 € 107,46 €
weiteres Pferdchen 42,97 € 85,96 €
Esel 45,45 € 88,81 €

* inklusive Versicherungssteuer

Unsere TOP-Tarife

max-THV PLUS max-THV PREMIUM
Erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis max-Leistungsschutz
Konkurrenzlos günstige Prämien Namentliche Nennung von Reitbeteiligungen oder Fremdreitern nicht erforderlich
Forderungsausfalldeckung ohne Mindestschadenhöhe oder SB, auch bei Vorsatz des Schädigers Gelegentliche Tätigkeit des VN als Reitlehrer mit den versicherten Tieren bis 17.500 Euro Jahresumsatz mitversichert
Innovationsklausel Entgeltliche Kutschfahrten bis € 5.000,-- Jahresumsatz mitversichert
Unterstützung im Schadensfall durch den max-Leistungsservice Unterstützung im Schadensfall durch den max-Leistungsservice

Der Antrag

Wie beantrage ich die Pferdehaftpflicht maxTHV?

Für Sie steht ein ausfüllbares PdF-Antragsformular zum Download bereit. Für den Antrag werden der Name, das Geburtsdatum, die Rasse und die Farbe sowie das Geschlecht des Pferdes abgefragt. Ferner wird um Angaben zu bestandenen Vorversicherungen und Vorschäden gebeten. Falls Vorschäden bekannt sind, wird noch nach deren Anzahl gefragt.

Sie können den Versicherungsbeitrag per SEPA-Lastschriftmandat bezahlen oder es wird eine Rechnung gestellt. Der Versicherungsschein wird papierlos per E-Mail verschickt. Gegen eine Gebühr kann der Versand auch auf dem Postweg erfolgen. Hier finden Sie das Antragsformular...

Weitere Infos zur THV PLUS Pferd

Gnadenbrotpferd-Tarif

Was ist ein Gnadenbrotpferd?

Die Haltung eines älteren und nicht mehr leistungsfähigen Pferdes bezeichnet man historisch als "Gnadenbrot erteilen". Der Besitzer gewährt dem Pferd wegen seiner bisherigen Lebensleistung Pflege und versorgt es im Alter. Für diese Wertschätzung der Tiere wurden auch gemeinnützige Vereine gegründet, die Gnadenhöfe ins Leben gerufen haben. Dort wird für die altersgerechte Bewegung und Ernährung gesorgt.

Gnadenbrotpferde stehen auf Altersweiden und werden meist nicht mehr geritten. Da durch den Wegfall des Reitens eine wesentliche vom Pferd ausgehende Gefahr nicht mehr besteht, bieten einige Versicherer spezielle Tarife für ein Gnadenbrotpferd an. Meist reduziert sich der Versicherungsbeitrag beim Tarif ohne Reiten deutlich.

Versicherungsschutz ohne Einschluss des Reitrisikos bedeutet natürlich, dass jedweder Schaden, der durch das Reiten des Pferdes entsteht nicht versichert ist. Das trifft auch für den Fall zu, dass das Pferd unerlaubt geritten wurde. Als Halter des Pferdes haften Sie nach §833 BGB und es können bei Verletzung des Reiters Regressansprüche der Krankenkasse entstehen. Falls das Pferd bei dem Ritt einen Sachschaden verursacht, können Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden.

Die Haftpflichtversicherung für Gnadenbrotpferde bietet jedoch keinen Versicherungsschutz für das Reitrisiko. Sie haben also auch nicht die sonst bedingungsgemäße Unterstützung des Versicherers bei der Abwehr von unberechtigten Ansprüchen. Und Rechtsschutz besteht nicht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen zur Abwehr von Schadenersatzansprüchen.

Fazit: es sollte lieber auf die Prämieneinsparung durch einen Gnadenbrotpferd-Tarif verzichtet werden. Sparpotential besteht auch, indem man bei einem Tarif für Reitpferde eine Selbstbeteiligung im Schadenfall ( z.B. 125,00 Euro) vereinbart. Hier genießt man den vollen Leistungsumfang, Reiten und Kutschfahrten eingeschlossen.

Pferdchen-Tarif

Ist ein Pony oder Kleinpferd günstiger im Beitrag?

Bei der THV von Phönix Maxpool gibt es einen speziellen Pferdchen-Tarif. Der Versicherungsbeitrag ist niedriger als der Beitrag im Pferde-Tarif. Die Leistungen sind jedoch identisch. Aufgenommen in den Tarif für Pferdchen werden alle Tiere, die auf der Rasseliste stehen.

Liste für den Pferdchen-Tarif

Welche Ponys und Kleinpferde werden im Pferdchen-Tarif aufgenommen?

  • Abaco-Wildpferd, Abessinier, Achetta, Aegidienberger, Ainos-Pony, Albaner, American Classik Shetlandpony, American Miniature Horse, American Paint Pony, American Shetland Pony, American Walking Pony, American Welara Pony, Andino, Arenberg-Nordkirchner Pony, Arravani, Assateague-Pony, Asturcon-Australian Pony, Aveligneser (ItalienischerHafinger), Azoren-Pony
  • Baise, Balearen Pony, Bali Pony, Banker-Pony, Bardigiano, Baschkire Basuto-Pony, Batak Pony (Deli Pony), Belgisches Reitpony, Bergmann Pony, Bhutia, Bosniake, Bosnisches Gebirgspferd, British Riding Pony, British Spotted Pony, Burenpferd
  • Carmague, Cavallino di Monterufoli, Cayuse Pony, Cheju Pony, Chickasaw Pony, China Pony, Chincoteague, Connemara-Pony, Criollo
  • Dales-Pony, Dartmoor-Pony, Deutsches Classic-Pony,
  • Deutsches Part-Bred Shetland Pony, Deutsches Reitpony, Dülmener (Dülmener Wildpferd/Grubenpony)
  • Edelblut (Arabo-Haflinger), Exmoor-Pony
  • Falabella, Färöerpony, Fell Pony, Fjord, Flores Pony
  • Galiceno Pony, Garrano Gotland-Pony
  • Haflinger, Highland-Pony, Hokkaido, Holländisches Reitpony, Huzule,
  • Isländer
  • Java
  • Kasak, Kaspisches Kleinpferd, Knabstrupper, Konik, Kurdisches Halbblut
  • Landais Pony, Lehmkuhlener Pony, Lewitzer, Liebenthaler Pferd
  • Mérens, Minishetlandpony, Misaki, Mongolen Pony, Mongolisches Wildpferd, Mpar, Mustang
  • Nanfan, Neufundland Pony, New-Forest-Pony, Niederländisches Reitpony, Nigerianisches Pony, Norwegisches Fjordpferd
  • Panjepferd, Paso Fino, Paso Peruano, Pindos Pony, Polo-Pony, Pony of the Americas, Pottok-Pony, Przewalski-Pony
  • Quba
  • Riwoque
  • Sable Island Pony, Sandelholz-Pony, Sardisches Pony, Schweike, Shetlandpony, Skyros Pony, Sorraia, Spiti, Sumba
  • Taishu, Tarpan, Tibet, Tigerscheckpony, Timor, Tinker, Tokara Pony
  • Wjatka-Pony, Welsh Cob, Welsh Mountain, Welsh Partbred, Welsh Riding Pony, Welsh-Pony
  • Yonaguni Pony
  • Žemaitukas Pony