Pferde- bzw. Equidenpass

Informationen zum Pferdepass und zur Passausstellung

Der Pferdepass ist von der EU für alle Pferde, Ponys und Esel verpflichtend vorgeschrieben. Er dient zur eindeutigen Identifikation der Pferde und Ponys. So muss jedes Pferd einen Pferdepass haben, der bei jedem Transport mitzuführen ist. Ausgestellt wird der Pferdepass von den jeweils zuständigen passausgebenden Stellen wie z. B. den anerkannten Pferdezuchtverbänden oder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Der Pferdepass ist Voraussetzung für die Eintragung als Turnierpferd. Des Weiteren dient er dazu, die vorgenommenen Impfungen gegen Influenza zu dokumentieren, um so den korrekten Impfschutz gemäß Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) belegen zu können. Dieser ist Bedingung für die Teilnahme an jeglichen Turnierveranstaltungen. Zur Teilnahme an internationalen Turnieren wird darüber hinaus ein internationaler Pferdepass der Internationalen Reiterlichen Vereinigung (FEI) benötigt.

Passausstellung

Wurde für ein Pferd noch kein Pferdepass ausgestellt, muss dies schnellstmöglich nachgeholt werden. Der Antrag kann z.B. bei der FN gestellt werden. Voraussetzung für die Passausstellung durch die FN ist eine aktive Kennzeichnung des Pferdes mit einem Transponder (Mikrochip).

Weitere Informationen zur Beantragung des Pferdepasses bei der FN und die Bestellung eines Transponders finden Sie auf der Webseite der FN.